Henrik Stenson

 

 

Atlanta, Georgia – Am Ende hat niemand mehr gezweifelt. Mit einer souveränen Vorstellung im East Lake Golf Club holt sich der Schwede Henrik Stenson neben dem Gewinn des THE TOUR Championship auch als erster Europäer den FedExCup.

Es war das erste Mal, dass Henrik Stenson, der in seiner Karriere schon einige Rückschläge hatte hinnehmen müssen, beim THE TOUR Championship teilnehmen durfte. Und wie Bill Haas 2011 konnte er bei seinem Debüt den größten Scheck in Empfang nehmen, den man in der Golfwelt erspielen kann: Mit 11,44 Millionen Dollar Preisgeld muss sich Stenson um seine nahe Zukunft erst einmal keine finanziellen Sorgen mehr machen.

Und keine Sorgen machen musste man sich, wenn man den extrem fokussierten Stenson vor seinem Titelgewinn auf der Runde beobachtete. Der Schwede hatte alles unter Kontrolle. Vor allem sein Ballstriking war während der Woche unerreicht. Mit einem Gesamtscore von -13 spielte der 37-Jährige nicht nur in Atlanta sondern vor allem auch durch seine Top-Resultate in den vergangenen Wochen in einer anderen Liga.

„Ich hatte die letzte Zeit einfach einen guten Lauf“, erklärte Stenson bei der Übergabe der Trophäen. „Ich weiß im Augenblick allerdings nicht, was ich sagen soll. Ich bin wirklich sprachlos.“

Mit drei Schlägen Rückstand teilen sich übrigens der Veteran Steve Stricker und der Rookie Jordan Spieth den 2. Platz der TOUR Championship. Vor allem für den Rookie Spieth ein enormer Erfolg.

 

Quelle: www.golftime.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − achtzehn =