Foto: European Senior Tour
Foto: European Senior Tour
Foto: European Senior Tour

 

Und wieder Simon Brown: Nachdem der Head-Professional des GC Rhein-Sieg vor vier Wochen bereits die Russian Open Golf Championship für sich entschieden hat, verbuchte der PGA Golfprofessional nun seinen bereits zweiten Saisonerfolg auf der European Senior Tour. Auf dem Platz „The International“ im niederländischen Amsterdam gewann der 50-Jährige die mit 200.000 Euro dotierte Dutch Senior Open. Das Turnier musste witterungsbedingt auf 36 Löcher verkürzt werden − heftige Regenfälle hatten die Platz unbespielbar gemacht. Brown kassierte 30.475 Euro Preisgeld und ist nun schon die Nummer 4 der Rangliste!

 

 

Amsterdam/Niederlande (mat) – Nach Runden von 72 und 71 Schlägen und phantastischer Vorstellung in den Durchgängen 1 und 2 notierte Brown, der in diesem Jahr auch die HDI German PGA Seniors Championship für sich entscheiden hat, 3 unter Par vor der Finalrunde. Damit lag er zwei Schläge vor dem Schotten Ross Drummond (76+69/-1). Und dies war dann auch zugleich das Endergebnis des Turniers, denn die Schlussrunde musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes nach heftigen Regenfällen komplett gestrichen werden.

 

Bereits am ersten Tag hatten die Spieler auf dem Platz am Flughafen Schiphol mit heftigem Regen, Sturm und Kälte zu kämpfen. Simon Brown notierte in seiner Auftakt-Runde fünf Birdies, zwei Bogeys und ein Doppelbogey und kam mit 1 unter Par ins Clubhaus. Damit teilte er die Führung mit seinem Landsmann Nick Job und dem Franzosen Marc Farry. Am zweiten Turniertag waren die Spielbedingungen etwas besser und Brown leistete sich nur einen Ausrutscher, ein Bogey an Loch 2. Dem standen drei Birdies gegenüber, womit er die alleinige Führung übernahm, die letztlich auch den zweiten Turniersieg bedeutete. In der Nacht vor der Finalrunde regnete es so sintflutartig, dass ein dritter Durchgang völlig undenkbar war.

 

„Natürlich bin ich sehr froh über meinen zweiten Turniersieg“, so Brown, der auch einräumte: „Selbstverständlich hätten wir alle sehr gerne hier eine dritte Runde gespielt. Aber bei diesen Witterungdbedingungen wäre das einer Lotterie gleichgekommen, und ich bin letztlich doch recht froh, dass wir da nicht mehr raus mussten. Es war die richtige Entscheidung.“

 

Die Siegerbörse von 30.475 Euro bringt Brown nun auf Platz 4 der Rangliste. „Ich hätte nie gedacht, dass ich meiner Rookie-Saison zwei Turniere gewinnen könnte“, so der Sieger. „Jetzt will ich versuchen, mich bis zum Ende unter den Top 6 zu halten, was mir dann im nächsten Jahr das Startrecht bei allen Major-Turnieren garantieren würde.“

 

Zwei Turniere stehen bis zum Saisonende noch aus: Vom 15. bis 17. November die mit 450.000 Dollar dotierte Fubon Senior Open in Taiwan und vom 13. bis 15. Dezember die mit einem Preisgeld von 400.000 Euro ausgestattete MCB Tour Championship auf Mauritius. Behält Simon Brown seinen Vier-Wochen-Rhythmus bei, muss er sich um seinen verbleib an der absoluten Spitze der Senior Tour Order of Merit keine großen Sorgen machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 4 =