Maximilian Kieffer – Es geht bergab am Moving Day

Maximilian Kieffer konnte den Moving Day auf den Tshwane Open in Südafrike leider nicht für sich nutzen, um seine Platzierung im Rahmen der European Tour zu verbessern. Direkt nach der ersten Runde, die Kieffer mit insgesamt 76 Schlägen beendete, ging es auf dem Leaderboard rapide bergab, was für Kieffer in der Konsequenz den geteilten 63. Platz bedeutete.

Bereits am 4. und 5. Loch zeichnete sich ab, dass Kieffer heute eher kein Glück haben würde. Auf einen Bogey folgte ein Doppelbogey, und darauf dann der drohende Abstieg. Am 9. Loch spielte Kieffer ein hervorragendes Birdie. Doch das reichte leider nich aus, um den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen. Andererseits war dieser Birdie aber auch der einzige Schlaggewinn in Max Kieffers dritter Runde. Ein weiteres Doppelbogey musste Kiefer auf der Back Nine verkraften, bevor der die Runde mit einem einfachen Schlagverlust beendete.

Zu Beginn des Turniers sah es jedoch noch so gut aus für Max Kieffer. Spielte er doch erst einmal zwei sehr solide Runden mit einmal 67 und einmal 71 Schlägen. Die Aussicht auf eine Top-Platzierung war zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall vorhanden. Mit seiner eher unglücklichen Runde am Moving Day verlor Kieffer dann jedoch ganze 40 Plätze und musste sich mit dem geteilten 63. Rang zufrieden geben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn + vierzehn =