Die neue Saison steht in den Startlöchern – und mit ihr eine komplett neue, starke Produktlinie der KIFFE Golf Manufaktur zusammen mit einem rundum neuen Marken- und Messeauftritt mit einer klaren Botschaft: KIFFE überzeugt durch erstklassige Qualität und leistungsstarke

Technik für mehr Sicherheit und maximalen Bedienkomfort.


Trolley-Hersteller KIFFE aus Deißlingen war DAS Gesprächsthema auf den wichtigen Leitmessen CMT, Hanse Golf, Golftage München, Golfmesse Zürich und Rheingolf. Die neue Markenaussage „German Trolley Technology“ und der Leitspruch „Kompetent auf jeder Ebene“ wurde unterstrichen durch einen spektakulären Messestand: Gezeigt wurde eine Schräge, auf der die Leistungsfähigkeit der KIFFE-Trolleys live demonstriert wurde. Auf der einen Seite ein normaler, wenn auch beachtlicher Anstieg, auf der anderen Seite ein kurzes, extrem steiles Gefälle. Beide Teile bewältigten die neuen E-Trolleys der K-Serie mühelos und souverän, demonstrierten aber gleichzeitig eindrucksvoll ihre konkurrenzlose Kippschutzautomatik. Sie wird automatisch aktiv, wenn der Trolley per Distanztimer oder Fernbedienung sozusagen allein unterwegs ist. Ändert sich dann die Geländeneigung um mehr als 30°, bleibt der Trolley automatisch stehen und verhindert ein Umkippen. Nur KIFFE rüstet seine Trolleys mit dieser einmaligen Sicherheitstechnik aus.

 

Die KIFFE-Trolleys können aber noch mehr: Die integrierten Neigungssensoren „lesen“ den Platz und reagieren selbstständig auf alle Topographie-Veränderungen. So dreht beispielsweise bei Fahrten schräg zum Hang das untere Rad ein wenig schneller – das übliche Gegenlenken entfällt, der Trolley fährt auch in Schräglagen geradeaus. Besonders komfortabel ist bei jedem E-Trolley der neuen K-Serie die Motorbremse, die dafür sorgt, dass der Trolley während der Talfahrt nicht beschleunigt. Das ist insbesondere auf nassem Untergrund oder rutschigen Wegen ein angenehmes Plus an Komfort. Ab K5 ist jeder Trolley zudem mit Sensoren ausgestattet, die die Laufgeschwindigkeit des Nutzers in der Ebene messen und sich dann bei Steigungen bzw. Gefällen entsprechend der natürlichen Schrittgeschwindigkeit anpassen.

 

Die zukunftsweisende, technische Ausstattung von KIFFE-Trolleys war schon immer ihre größte Stärke. Hinter einem etwas biederen Äußeren und langjähriger Design-Vernachlässigung kamen sie nur nicht optimal zur Geltung. In den vergangenen Jahren wurde KIFFE doppelt aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Mit Thimo und Kristin Berberich als den seit 2010 engagierten Machern hinter der Traditionsmarke und seit 2015 zwei erfahrenen und gleichzeitig Golf-affinen Investoren im Hintergrund haben KIFFE-Trolleys in den vergangenen Monaten auf die Überholspur gewechselt, wie die Reaktionen auf den Verbrauchermessen zeigten. Wo KIFFE präsentierte, war das Interesse enorm.

 

Handel und Endverbraucher wertschätzen an KIFFE-Trolleys  besonders folgende
Eigenschaften:

 

„Maximaler Hangkomfort“   „Deutsche Wertarbeit“  „Erlebbarer Unterschied“


Technik ist die absolute Stärke von KIFFE
„Unsere Stärke liegt nach wie vor in der Technik, die wir verbauen. Das fängt bei den flüsterleisen Motoren an, geht über die unerreicht gute Elektronik und endet beim solide verarbeiteten Rahmen – flüsterleise und bärenstark“,  erklärt Kristin Berberich.  „Alle Komponenten kommen ausnahmslos von deutschen Zulieferbetrieben“, ergänzt Thimo Berberich.  Beispielsweise komme der Lieferant für die Rahmen aus Bayern und beliefere auch die Automobilindustrie. Hohe Qualitätsanforderungen sei er daher gewohnt. Auch die neuen Griffe kommen aus Bayern. „Sie sind besonders angenehm in der Haptik, schadstofffrei, witterungsbeständig und hygienisch. Darüber hinaus lässt sich das Material zu 100% recyceln“, so Kristin Berberich. „Nachhaltigkeit ist uns ebenfalls ein Anliegen. Daher produzieren wir zu 100% Qualität. Wer sich einen KIFFE kauft, soll langfristig einen zuverlässigen E-Trolley an seiner Seite haben“.

 

Bedienfreundlichkeit, die begeistert.

Alle neuen KIFFE-Trolleys sind mit einem Akkumagnetstecker ausgestattet – selbst das Einsteigermodell K1. Lästige Kontaktverbindungen fallen somit weg. Ebenso sind alle KIFFEs auch mit einem Tempomat ausgestattet, selbst das Einsteigermodell K1. KIFFE-typisch ist, dass jeder Trolley absolut einfach zu bedienen ist: Tastatur, Anzeigen und Geschwindigkeitsregler sind selbsterklärend und: es gibt keine Doppelbelegungen auf den Tasten. Die Trolleys erlauben zwei Formen des Freilaufs–

 

sowohl den elektronischen Freilauf auf Knopfdruck, als auch den manuellen Freilauf über das Heraussetzen der Räder. Wer einen KIFFE E-Trolley kauft, hat somit automatisch auch gleich einen Pushtrolley. Akku vergessen? kein Problem!

 

Die Steuerungseinheit ist so aufgebaut, dass sie von Links- und Rechtshändern gleichermaßen einfach bedient werden kann. Ein Batterie-Management-System, in das KIFFE zusätzlich investiert hat, zeigt an, wie viele Ladezyklen der Akku bereits hatte und wie der „Gesundheitszustand“ der einzelnen Zelle ist. Der Kunde kann damit also sicher sein, dass er nur tatsächlich dann einen neuen Akku kaufen muss, wenn er ihn sicher auch braucht. Außerdem ist jeder Akku mit einem sogenannten Balancing ausgestattet, was die Lebensdauer zusätzlich verlängert.

Der KIFFE K5 „liest“ selbstständig das Fairway. 

Eleganter Caddy mit umfangreichem Komfort- und Sicherheitspaket in besonders attraktivem Preis-Leistungsverhältnis.

 

Die wichtigsten technischen Ausstattungsmerkmale sind:

  • Neigungssensoren (verhindern das Umkippen und drosseln bergab die Geschwindigkeit) –  KIFFE-USP
  • Abschaltautomatik (um das Umkippen zu verhindern) KIFFE-USP
  • Perfekter Geradeauslauf auch schräg zum Hang (bietet maximalen Komfort, da man keine Kraft benötigt, um den Trolley über den Platz zu bewegen) KIFFE-USP
  • Automatische Geschwindigkeitsanpassung
  • Auf beide Antriebsräder wirkende Parkbremse
  • Elektronischer und manueller Freilauf
  • Akku mit Magnetstecker und intelligentem Batterie-Management-System
  • Energie-Rückgewinnung
  • Universelle Bag-Auflage
  • Fernbedienung (optional)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × eins =