Miguel Angel Jimenez

 

Es war das erste Turnier für Miguel Angel Jimenez im Rahmen der US Champions Tour und er gewann es souverän. Nebenbei kann man das Original aus Spanien auch sehr wohl als Publikumsliebling bezeichnen, da die Zuschauer vor Ort nicht nur von seinem Spiel, sondern auch von seiner Persönlichkeit schwer begeistert waren. Jedoch liegen seine Zukunftspläne nicht in den USA, wie er bei der Pressekonferenz nach dem Turnier verlauten liess.


Zuvor wurde es von Bernhart Langer, den man durchaus als einen der Wegbegleiter von Jimenez bezeichnen kann, bereits angedeutet, dass dieser Auftritt bei der US Champions Tour eher eine Ausnahme dagestellt hat und der Spanier ziemlich sicher so schnell nicht wieder in den USA spielen werde. Langer belegte bei diesem US Champions Turnier übrigens den zweiten Platz, mit einem Rückstand von zwei Schlägen auf Jimenez.


Bei der Pressekonferenz verschaffte der 50-jährige Spanier dann allen Klarheit über seine weiteren Pläne. Sein Ziel für 2014 ist der Ryder Cup. Der Ryder Cup sei schon immer eine große Liebe von Jimenez gewesen und aktuell sieht er sich auch in der entsprechenden Form, um sich die Qualifikation für den Cup erspielen zu können. Sollte ihm dies gelingen, wäre der aus Malaga stammende Jimenez der älteste Spieler, der jemals bei einem Ryder Cup auf dem Grün gestanden hätte.



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × 2 =