Heimvorteil: George Coetzee gewinnt auf der European Tour zum zweiten Mal die Thswane Open

Nach seinem ersten Sieg im Jahr 2015, hat George Coetzee dieses Jahr erneut die Tshwane Open gewonnen. Während dieser Sieg für Coetzee der zweite bei diesem Turnier war, war es gleichzeitig auch der fünfte Sieg eines Südafrikaners auf den Tshwane Open. Man möchte meinen, vor Heimpublikum spielt es sich einfach am besten.

Coeteeze ging mit einem deutlichen Vorsprung ins Finale, der jedoch gleich durch zwei Schlagverluste wieder abgebaut wurde, während Mikko Korhinen durch mehrere Birdies aufholte und Coetzee von der Spitze verdrängte. Am 11. Loch konnte Coetzee dann aber wieder mit dem Finnen gleich ziehen. Es folgten vier Birdies auf die nächsten fünf Löchte, während Korhonen an Loch 15 ein folgenschwerer Fehler unterlief, der Coetzee mit drei Schlägen Vorsprung wieder auf den 1. Platz vorrücken ließ.

Danach musste die Runde wetterbedingt mehrfach unterbrochen werden. Dies hatte für George Coetzee einen Bogey zur Folge, der ihn aber nicht daran hinderte, seine Runde mit einem Schlaggewinn zu beenden. Während er sich damit die Spitzenposition gesichert hatte, überholte Sam Horsfield Mikko Korhonen durch eine souveräne Birdie-Serie und sicherte sich den 2. Platz, während der Finne auf den 3. Platz zurück fiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

8 + 10 =