Der grüne Sport ist in Sachen Kalorienverbrauch genauso effektiv wie die schönste Nebensache der Welt

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Golf – ein Sport für Bewegungsmuffel und öde Spaziergänger? Unsinn! Der grüne Sport aktiviert nicht nur unzählige Muskeln, sondern erweist sich als wahrer Kalorienkiller: Eine Stunde Golf ohne Caddy (388 Kilokalorien) verbraucht mehr Kalorien als eine Stunde Sex (360 Kilokalorien).* Wer hingegen mit ein bisschen Kuscheln (164 Kilokalorien pro Stunde) seinen überflüssigen Pfunden an den Kragen möchte, benötigt fast zweieinhalb Stunden, um dem Golfen nahe zu kommen.

Wer also behauptet, Golfen sei kein richtiger Sport, liegt falsch. Auch eine Stunde Gartenarbeit (380 Kilokalorien) oder Windsurfen (388 Kilokalorien) können nicht mehr leisten als der grüne Sport. Faulenzen rechnet sich gar nicht: Vier Stunden Sitzen (384 Kilokalorien) oder Fernsehen (368 Kilokalorien), drei Stunden Stehen oder Autofahren (beides 336 Kilokalorien) benötigt man, um so viel wie in einer Stunde Golfen zu verbrennen. Und mal ehrlich: Schöner ist es da doch, sich an der frischen Luft zu bewegen, die Bälle über das Grün sausen zu lassen und seine Zeit mit netten Mitspielern zu verbringen.

Ein Golfer ist bei einer Runde über 18 Löcher fast vier Stunden lang unterwegs. Durch das zügige Gehen und Schlagen werden große Muskelgruppen bewegt. Der Gang von Loch zu Loch an der frischen Luft hat außerdem einen hohen Erholungswert und ist ein idealer Ausgleich für Stressgeplagte. „Wer zweimal in der Woche den Weg auf das Grün findet, senkt deutlich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen“, stellt Dr. Holger Herwegen, Wissenschaftlicher Leiter der Golfakademie an der Universität Paderborn, fest. „Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Anregung des Fettstoffwechsels – in Folge dessen sinkt der Cholesterin- und der Blutzuckerspiegel“, sagt Dr. Herwegen.

 

Aus den Federn auf das Grün

 
Mit der Vereinigung clubfreier Golfspieler kann man für 195 Euro gegen Platzgebühr (Greenfee) bei über 650 Golfclubs in Deutschland und weiteren in der ganzen Welt Hölzer und Eisen schwingen. Wer sich jetzt für den Golfeinstieg entscheidet, zahlt sogar nur 95 Euro für die Halbjahresmitgliedschaft. Für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre und Studenten bis 27 Jahre kostet die Mitgliedschaft regulär nur 95 Euro pro Kalenderjahr.

Die VcG bietet sowohl für Greenfee-Spieler als auch für Einsteiger, die sich erst einmal orientieren und verschiedene Grüns und Clubs kennen lernen möchten, ideale Voraussetzungen. In der Mitgliedschaft enthalten sind die Handicap-Führung sowie eine Haftpflichtversicherung fürs Golfen.

Mehr Infos über die Vereinigung clubfreier Golfspieler gibt’s unter www.vcg.de.

* Kalorienverbrauch bezogen auf einen Körpergewicht von 75 Kilogramm, Quelle: Novafeel GmbH, Schwalbach (alle Angaben)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × 2 =