Victor Dubuisson

 

Victor Dubuisson hat große Ziele. Er möchte diese Woche die Alstom Open de France gewinnen und sich somit gegen den auf der Weltrangliste um 9 Plätze besser platzierten Nordiren Graeme McDowell durchsetzen.

 

Dubuisson selbst belegt aktuell Platz 23 der Weltrangliste, McDowell Platz Nummer 14. Es kann also mit einem spannenden Kampf um den Sieg gerechnet werden.Vor allem auch deswegen, weil Dubuisson bei diesem Turnier nicht nur Heimvorteil auf französischem Boden genießt, sondern auch, weil er zu den Alstom Open de France eine ganz besondere Verbindung hat. Hier spielte er 2005, im zarten Alter von nur 15 Jahren, sein Debüt auf der European Tour.


Deutschland schickt auf dem Le Golf National vor Paris drei Spieler ins Rennen. Maximilian Kieffer, Marcel Siem und der amtierende U.S. Open Champion Martin Kaymer werden auf dem Grün antreten. Für Kieffer und Siem geht es bei den Alstom Open de France um die Qualifikation für die British Open, da dieses Turnier 2014 zur „The Open Qualifying Series“ gehört. Das bedeutet, dass jeder Spieler, der unter den Top Ten abschließt, sich automatisch einen Startplatz für das nächste Major erspielt hat. Die ersten Plätze werden dem zu Folge hart umkämpft sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sieben − 5 =